Schreibwettbewerb


Das war der Schreibwettbewerb 2013:

Unser 200 mit seiner Täubin 163

Wir suchen die schönsten Kurzgeschichten und Gedichte über diese faszinierenden Vögel mit ihrer sagenhaften Orientierung.

Sie "kennen" Brieftauben nur aus Fußgängerzonen, wo sie nach Brotkrümeln picken? Dann kennen Sie gar keine!

Unser 567 am Himmel über Freisbach

Brieftauben, die "Rennpferde" der Lüfte: Faszinierende Schönheiten, athletisch und ausdauernd. Einmal am Himmel, sind sie nicht mehr zu halten. Dann wieder: verspielt und verschmust, aber auch kämpferisch und eigenwillig.

Einst waren sie unverzichtbare Nachrichten-Übermittler. Heute sind sie vielen Menschen fremd, werden verwechselt mit verwilderten Stadttauben.

Beim Abflug

Brieftaubenzüchter rund um den Globus kümmern sich heute noch mit viel Einsatz um den Erhalt dieser Kulturvögel.

Sind Sie auch Brieftaubenzüchter/in?
Oder hatten Sie schon einmal ein unvergessliches Erlebnis mit diesen Tieren?
Vielleicht auch nichts von beiden, und es fällt Ihnen nur spontan eine tolle Geschichte zu diesem Thema ein?


Schicken Sie uns Ihre Brieftaubengeschichte:

Heiter oder nachdenklich, spannend oder märchenhaft, selbst erlebt oder erfunden - gut geschrieben sein sollte sie in jedem Fall!

Prosa: maximal 3 Normseiten (je 30 Zeilen à 60 Anschläge = gesamt: 5400 Zeichen inklusive Leerzeichen)
Lyrik: maximal 1 DIN A4-Seite

Schicken Sie uns Ihren noch unveröffentlichten Text bitte mit Namen, Anschrift, Angabe einer E-Mail-Adresse (für die Benachrichtigung) und Kurzbiografie in Papierform per Post (keine E-Mails!) in 2-facher Ausfertigung (Kopien, keine Originale, denn eingehende Texte werden nicht retourniert) und einmal als Word-Datei (kein pdf!) auf Datenträger (CD) an:

Krauß Verlag
- Schreibwettbewerb -
Hauptstraße 49
67361 Freisbach

Einsendungen werden angenommen bis einschließlich 30.04.2013 (Datum des Poststempels). Die Gewinner werden Ende Juni 2013 per E-Mail benachrichtigt.

Zu gewinnen gibt es:

• Für die besten 3 Beiträge: Je 1 Brettspiel "RV-Meisterschaft" und die Veröffentlichung auf unserer Homepage.
• Für weitere gelungene Texte: Die Veröffentlichung auf unserer Homepage.

Aber das ist noch nicht alles:
Wie heißt es so schön bei solchen Wettbewerben? Die Rechte der Einzeltexte verbleiben beim Autor. Nur:
Was haben Gelegenheits-Autor/innen davon, die vielleicht nur insgesamt ein Dutzend Texte in der Schublade haben? Wo sollen sie diese sonst noch veröffentlichen?
Darum gibt es bei uns einmalig noch etwas zu gewinnen:

Aus den Brettspiel-Gewinnern küren wir den Sieger/die Siegerin des Wettbewerbs: Dieser/m erstellen wir aus ihren/seinen eigenen Texten ein E-Book in den Formaten epub und mobi.
Dieses E-Book kann die/derjenige dann als Inhaber der Urheberrechte auf eigene Rechnung selbst veröffentlichen und zum Kauf anbieten, zum Beispiel bei Amazon, beam-ebooks oder XinXii. Und dabei ganz nebenbei die spannende Welt der elektronischen Bücher kennenlernen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Wie schon im vergangenen Jahr angekündigt, behalten uns vor, aus den besten Texten dieses Jahres zusammen mit den (bereits veröffentlichten) Texten des Jahres 2012 erneut ein Taschenbuch/ein E-Book zu machen. Alle Teilnehmer am Wettbewerb stimmen daher auch einer Veröffentlichung ihrer Texte in Buchform zu.

Und noch ein wichtiger Hinweis

für Neulinge dieses Wettbewerbs: Brieftauben fliegen immer nur nach Hause! Wenn also zwei Menschen per Brieftaube miteinander kommunizieren möchten, muss jeder von ihnen über eine gewisse Zeit eine Taube des anderen bei sich beherbergen. Lässt er sie frei, fliegt sie nach Hause - und nimmt "ganz nebenbei" die Botschaft mit.
Aber nun selber ran: an die Brieftauben-Geschichten!

Übrigens:

Die tollen Tauben-Fotos stammen von Klaus Landry.


↑ nach oben
Wettbewerbstexte 2013
Wettbewerbstexte 2012
Wettbewerbstexte 2010
Wettbewerbstexte 2009
Brieftaubengeschichten
Zugeflogene Tauben?
Impressum
E-Mail-Kontakt
Startseite